headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Gießhübl in facebook
Speiseplan
Mostropolis
naturverrückt
Natur verrückt
12.02.2019  Lehrausgang ins Landesklinikum Amstetten und „Rotes Kreuz“ Bezirksstelle Amstetten
Lehrausgang ins Landesklinikum Amstetten und „Rotes Kreuz“ Bezirksstelle Amstetten

Um die Theorie mit der Praxis verknüpfen zu können haben der 3B Jahrgang „Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement“ und der DorfhelferInnen Lehrgang am Freitag, den 1. Februar einen Lehrausgang unternommen. Ziel waren das Landesklinikum Amstetten und die Bezirksstelle des Roten Kreuzes Amstetten.
Gemeinsam mit Frau Ing. Maria Höbarth und Dipl. Päd. Martina Oberleitner wurden die Schülerinnen von Herrn DGKP Herbert Schörghuber empfangen. Zu Beginn präsentierte er uns interessante Zahlen und Fakten rund um das Klinikum. Anschließend machten wir einen Rundgang in die Pathologie, das Aufwachzimmer, Station 31 und den Schockraum.
Das nächste Highlight war die Betriebsküche. Küchenchef Christian Lengauer gab uns einen Einblick in die Arbeit im reinen und unreinen Bereich. Sehr interessant war dabei das „Fließband“, wo alle Gerichte für jeden Patienten persönlich vorbereitet werden.
Der Rundgang führte uns weiter in den Betriebskindergarten, wo die Kindergartenleiterin Frau Doris Mayr die frischgebackenen, ausgebildeten Kinderbetreuerinnen durch die neuen Räumlichkeiten führte.
Abschließend besuchten wir die Bezirksstelle des Roten Kreuzes. Der Bezirksstellengeschäftsführer und Kommandant Andreas Teufel gab uns einen umfassenden Einblick in die Arbeit in Amstetten und welche Aufgaben man als Freiwilliger erfüllen kann.
Die Schüler konnten sich viele Eindrücke an diesem Vormittag mit nach Hause nehmen und waren sehr beeindruckt von den beiden Institutionen.


weiterlesen »
11.02.2019  Prüfung zur Kinderbetreuerin
Prüfung zur Kinderbetreuerin, am Donnerstag 31.01.2019
Die Schülerinnen der 3B Klasse Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement haben die Prüfung zur Kinderbetreuerin erfolgreich bestanden.
Der Unterricht dafür fand im 1. Semester statt. Die 3 wöchige Praxis absolvierten sie im Herbst
in den Kindergärten im Bezirk Amstetten und Bezirk Melk.
Wir gratulieren unseren Schülerinnen von Herzen zu dieser bestandenen Prüfung.


weiterlesen »
17.12.2018  Schülervertretung im Schuljahr 2018/19
Schülervertretung im Schuljahr 2018/19
 
Die Schüler und Schülerinnen haben für dieses Schuljahr folgende Vertretung gewählt:
 
Schulsprecher                     Moritz HOFMACHRER
Schulsprecherin                  Agnes GSCHÖPF
 
Schulsprecher Stv.             Maximilian DANNER
Schulsprecherin Stv.          Melanie PALLINGER
 
Die gesamte Schulgemeinschaft gratuliert zur Wahl!
 
(Bild: Dir. G. Altrichter, Maximilian Danner, Agnes Gschöpf, Moritz Hofmarcher, Melanie Pallinger)
 

weiterlesen »
11.12.2018  Nikolausaktion des Schulsprengels
Nikolausaktion des Schulsprengels

Wie auch im Vorjahr, pflegte der Schulsprengel auch heuer wieder den Brauch und besuchte am 5.12. ingesamt 5 Kinder!
Natürlich war der Nikolaus nicht alleine unterwegs, sondern mit seinen Helfern- 3 gutmütigen Krampussen, die die Sackerl für die Kinder mit hatten!
Im Anschluss gab es warmen Tee und Krampusse aus Germteig, natürlich von den Schülerinnen selbst gebacken!




weiterlesen »
11.12.2018  Wie jedes Jahr in der Adventzeit, feierten wir auch heute wieder Schülerrorate bei Kerzenschein!
Wie jedes Jahr in der Adventzeit, feierten wir auch heute wieder Schülerrorate bei Kerzenschein!
Im Anschluss gab es ein gutes Frühstück für Alle, die heute besonders früh aufgestanden sind, um diese Frühmesse um 6 Uhr zu besuchen!


weiterlesen »
03.12.2018  Adventkranzweihe am Mostviertler Bildungshof
Adventkranzweihe am Mostviertler Bildungshof

Am Freitag vor dem ersten Adventsonntag, findet in Gießhübl traditionell die Adventkranzweihe, mit den selbst gebundenen Schüleradventkränzen, statt.
Dieses Mal waren das eine große Anzahl, da nicht nur die Fachrichtung Betriebs- und Haushaltsmanagement, sondern auch die Burschen und Mädchen aus der Fachrichtung Landwirtschaft, fleißig Adventkränze gebunden haben.

Der Höhepunkt der Segnung war das Legen eines großen Kranzes mit kleinen Zweigen, welchen die Schüler/innen mit vielen Symbolen, schmückten.

Pfarrer Mag. Peter Bösendorfer sorgte mit seinen Worten zum Thema Ankunft, für eine besinnliche Einstimmung auf die Adventzeit.

weiterlesen »
30.11.2018  Adventkränze aus Gießhübl leuchten im Landhaus in St. Pölten!
Adventkränze aus Gießhübl leuchten im Landhaus in St. Pölten!



Rechtzeitig vor Beginn der Adventzeit überreichten wir im Landhaus unserer Landeshauptfrau Johanna Mikl Leitner, LH Stv. Stephan Pernkopf sowie Bildungslandesrätin Chr. Teschl Hofmeister und LR. Königsberger Ludwig einen Adventkranz. Wir freuten uns über die netten Gespräche und das Lob über die kunstvoll geschmückten Adventkränze. LAbg. Anton Kasser koordinierte die Termine und begleitete die Schulsprecher Moritz Hofmacher, Agnes Gschöpf (Melanie Pallinger) sowie die Lehrkräfte Dipl. Päd. Heidi Bierwipfel (Dipl Päd. Renate Huber) und Dir. G. Altrichter bei der Überreichung.




weiterlesen »
14.11.2018  Mostviertler Schweinefachtag 2018
Mostviertler Schweinefachtag 2018
Über eine große Teilnehmerschar freuten sich heuer die Organisatoren von der LFS Gießhübl, der LK NÖ und der Zeitschrift Top Agrar am 8. November 2018. Sieben Referenten präsentierten die wichtigsten Themen des letzten Jahres; einige ihrer wesentlichen Aussagen zusammengefasst:
• Es infizieren sich nur geschwächte Schweine eines Bestandes an ASP; man geht davon aus, dass dies rund 10 % sind. Von diesen 10 % verenden allerdings 90 %.
• Bricht die ASP an einem Schweinebetrieb aus, wird eine 3-10 km (je nach Topographie) weite Sperrzone errichtet. Über einen möglichen Tierverkehr entscheidet der Amtstierarzt.
• Eine Futterrationsberechnung ohne vorhergegangener Futtermitteluntersuchung ist das Papier nicht wert, auf der sie geschrieben ist.
• Wichtiger als die Berücksichtigung des Proteingehaltes in Futtermitteln ist deren Gehalt an essentiellen Aminosäuren.
• Konsumenten dürfen mit Bildern nicht alleine gelassen werden. (Bsp. Man sieht ein Bild, auf den Ferkel am Boden liegen. Der Schweinehalter sieht entspannte Ferkel. Der Konsument fragt sich, ob die Tiere krank sind.)
• Der Trend geht eher weg von Bio-Lebensmitteln hin zu regionale Lebensmittel.
• Die Österreicher brauchen zwei Arten von Landwirtschaft: eine für’s Gemüt und eine für’s Gelbörserl.
Zum Mittagessen luden unsere Sponsoren; namentlich waren das die Stallbaufirmen Bräuer, Hörmann Interstall, Schauer, Stewa, die Futtermittelfirmen Biomin, Fixkraft, Garant, Schaumann, Solan und Tannmet.
Ein großer Dank an das Organisatorenteam und allen, die dazu beigetragen haben, dass unsere Veranstaltung wieder ein Erfolg wurde!


weiterlesen »