headerBild
headerBild
headerBild
english version
Logo Oekolog

Gießhübl in facebook
Speiseplan
Mostropolis
naturverrückt
Natur verrückt
16.10.2019  Erfolgreiche Teilnahme des Mostviertler Bildungshof bei der ersten Falstaff Most Trophy 2019
Erfolgreiche Teilnahme des Mostviertler Bildungshof bei der ersten Falstaff Most Trophy 2019

Das Falstaff Magazine hat im heuringen Jahr zu ersten Falstaff Most Trophy eingeladen. In Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer Niederösterreich wurde in verschiedenen Kategorien eingeladen seine Qualitätsmoste einzureichen. Neben Apfel- und Birnenmost sowie Cuvées, jeweils trocken und süß, wurden auch Sonderkategorien wie holzfassgereifte Moste und Cider beziehungsweise Frizzante ausgeschrieben.
Eingereicht konnten nur jene Produkte werden, die die Zertifizierung als »Österreichischer Qualitätsobstwein« mit staatlicher Prüfnummer vorab erreicht hatten.

So erreichte unser Birnenmost gemischt in der Gruppe mit den meisten Einreichungen, Birnenmost trocken und extratrocken, erfolgreiche 92 Punkten. Beschrieben wurde er wie folgt:
Birnenmost gemischt, Mostviertler Bildungshof Gießhübl:
Florale Aromatik mit reifer Birnenfrucht, Kernobst, gewinnende Pikanz, schönes Süße-Säure-Spiel, bleibt mit Gerbstoff-Tendenz lange liegen.



weiterlesen »
07.10.2019  Schulsprengel Gießhübl 2019/20
Schulsprengel Gießhübl 2019/20

Auch in Gießhübl wurde gewählt und zwar der neue Vorstand für das Schulsprengeljahr 2019/20.

Dieses Jahr übernehmen die Leitung Julia Gottsbacher (2B) und Peham Marcel (2A).
Ihnen zur Seite stehen Franziska Bühringer und Christian Nuster, sowie der gesamte Vorstand.

Bei einer ersten Vorstandssitzung wurde das Jahresprogramm besprochen und geplant.

Voller Motivation geht´s nun in die Umsetzung, von beispielsweise Nikolausaktion, Schulrallye, Spieleabende, Kinoabend, sportliche Aktivitäten und viele mehr.





weiterlesen »
30.09.2019  Wallfahrt der NÖ Landwirtschaftsschulen zum Stift Lilienfeld
Wallfahrt der NÖ Landwirtschaftsschulen zum Stift Lilienfeld
LR Teschl-Hofmeister: Die Jugendlichen zeigen Engagement für eine gerechtere und nachhaltigere Welt
Am 26.9.2019 fand die traditionelle Schülerwallfahrt der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen in Niederösterreich statt, die zum Stift Lilienfeld führte. Die Wallfahrt stand unter dem Motto ‚17 Ziele für eine bessere Welt‘ der Vereinten Nationen.
„Die Beschäftigung mit den 17 globalen Zielen für eine gerechtere und nachhaltigere Welt eröffnet für die Schülerinnen und Schüler den Raum, sich mit dem eigenen Lebensstil kritisch auseinander zu setzen und diesen zu hinterfragen. Dabei zeigen die Jugendlichen großes Engagement und die Bereitschaft zum Handeln, um die Welt positiv zu gestalten“, betonte Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.
„Besonders hoch im Kurs stehen bei den Schülerinnen und Schülern die Ziele zum Klimaschutz und nachhaltiger Konsum, wie sich bei der Wallfahrt zeigte. An den NÖ Landwirtschaftsschulen werden globale Ungleichheiten thematisiert und nachhaltige Gestaltungsmöglichkeiten ausgelotet“, so Teschl-Hofmeister. In vielen Bereichen wurden in den letzten Jahren schon beachtliche Fortschritte erzielt. So ist die Armut deutlich zurückgegangen und der Zugang zu Bildung ist stark gestiegen. Dennoch gibt es noch viel tun, damit die Welt für alle Menschen gleich lebenswert wird.
Rund 2.000 Schülerinnen und Schüler der NÖ Landwirtschaftsschulen nahmen bereits zum zwölften Mal an diesem Auftakt ins neue Schuljahr teil. Diözesanbischof Alois Schwarz hielt im Innenhof des Stiftes den Wortgottesdienst und sprach von einer besonderen Aktion der Landwirtschaftsschulen, die Gemeinschaft stiftet und den Jugendlichen Werte vermittelt.
Für die Musik sorgten die Chamäleons und die Blasmusik der Landwirtschaftlichen Fachschulen unter der Leitung von Fachlehrer Josef Schnabel. Moderiert wurde die Veranstaltung von Klaus Karpf. Für die Organisation der Schülerwallfahrt zeichnen Fachlehrer Rudi Weiß und das Team der Landwirtschaftlichen Koordinationsstelle (LAKO) verantwortlich.
2016 trat die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (United Nations, UN) in Kraft. 193 Mitgliedsstaaten beschlossen gemeinsam die 17 Nachhaltigkeitsziele bis zum Jahr 2030 umzusetzen.
(Foto 1 (v.l.n.r.): Schülerin Melanie Berger, Diözesanbischof Alois Schwarz, Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Schüler Marius Ebner im Innenhof des Stiftes Lilienfeld
Foto 2: Rund 2.000 Schülerinnen und Schüler der NÖ Landwirtschaftsschulen nahmen bereits zum zwölften Mal an diesem Auftakt ins neue Schuljahr teil
Fotos 1 und 2 Copyright: Jürgen Mück

Anschließend besuchten die Mädchen und Burschen des Ländlichen Betriebs- und Haushaltsmanagements und der Dorfhelferinnenlehrgang das Landhaus nachdem alle von unserer Landeshauptfrau zum Mittagessen eingeladen worden sind.
Herr Landtagsabgeordneter Anton Kasser begrüßte unsere Schüler und Schülerinnen und gemeinsam mit Frau Kölbl Helga gab es eine „Sitzung“ im Landtagssaal.
Die Schüler und Schülerinnen der 1a, 1b und 2a besichtigten das Kraftwerk Ybbs-Persenbeug und erlebten eine interessante Führung bis ins Herzstück des Kraftwerks – nämlich in den Turbinenraum.


weiterlesen »
19.09.2019  Fleißig und mit großer Freude ernten die Schülerinnen und Schüler im praktischen Unterricht Gartenbau das eigens kultivierte Gemüse.
Fleißig und mit großer Freude ernten die Schülerinnen und Schüler im praktischen Unterricht Gartenbau das eigens kultivierte Gemüse.


weiterlesen »
18.09.2019  LFS Gießhübl sorgt für Wildbienennachwuchs
www.wildbienengarten.at

Resch Maria, Steiner Johann und Oberleitner Martina waren mit dem Gießhübler Nützlingshotel beim Wildbienenfest im Mostlandhof mit dabei.
Die Nisthilfen wurden zerlegt und gereinigt, die Kokons (Puppen) der Roten und der Gehörnten Mauerbienen wurden vorsichtig mit einer Spatel mit Schaukelbewegungen herausgelöst, gewaschen, mit Kaltluft getrocknet, sortiert und gezählt und in Schachteln zur Überwinterung eingelagert. Diese werden über den Winter gekühlt und im März wieder an die Vereinsmitglieder ausgeteilt und in das Nützlingshotel gegeben. Sobald der Frühling kommt schlüpfen aus den Kokons die jungen Mauerbienen und sammeln Pollen der ersten Frühlingsblüher wie Krokusse, Wildtulpen, Traubenhyazinthen, Narzissen usw. (Übrigens werden Narzissenzwiebeln nicht von Wühlmäusen gefressen und sie halten sich von ihnen fern und so vielleicht auch von den Obstbaumwurzeln). Blaukissen und Polsterphlox werden auch gleich angeflogen und somit bestäubt. Die beiden Mauerbienenarten sind für die Bestäubung des Kern- und Steinobstes sehr bedeutend.
Es kommt im Frühjahr auch zur Paarung der Mauerbienen und das Weibchen legt die befruchteten Eier als erstes in die Röhre rein – jeweils 5 und anschließend werden 5 unbefruchtete Eier abgelegt, aus denen sich die Männchen entwickeln. Es folgt zum Ausgang hin ein Luftloch und dann wird verstopft. Über den Sommer schlüpft aus dem Ei eine Larve, die sich vom Pollen um sie herum ernährt und sich anschließend einspinnt und verpuppt.
Die Kokons der Roten Mauerbiene sind im Schnitt kleiner und dunkler.
Die Kokons der Gehörnten Mauerbiene sind weißpelzig bekleidet und etwas größer.
Generell sind die Kokons der weiblichen Mauerbienen größer als die der männlichen.
Leider gibt es nicht nur Mauerbienenkokons in der Nisthöhlen sondern auch unerwünschte Eindringlinge wie z. B. die weißgelblichen Larven der Roten Taufliege (2-3 mm groß) oder die roten Larven (bis zu 1 cm) des Buntkäfers. Auch können Milben sich auf den Wildbienen festsetzen und so miteingeschleppt werden und dann schaut das aus, als ob sich die Pollen bewegen nach dem öffnen. Dabei sind das lauter Milben. Und da kann sich auch keine Mauerbiene dann entwickeln.
Eine nützliche Biene hat sich bei manchen auch eingenistet gehabt – nämlich die Blattschneiderbiene.
Die einzelnen Bretter der Nisthilfe werden quasi getoastet, damit die Milben abgetötet werden und er für das nächste Jahr wieder sauber ist.


weiterlesen »
12.09.2019  Betriebsdienstleister/in – ein Lehrberuf mit Potential
Betriebsdienstleister/in – ein Lehrberuf mit Potential

12 Kandidatinnen legten die Lehrabschlussprüfung zur Betriebsdienstleistungskauffrau am Mostviertler Bildungshof ab.

Betriebsdienstleister sind Allrounder und in vielen Betrieben einsetzbar. Die Bereiche Warenwirtschaft, Haushaltsmanagement, Büro sowie Kundenbetreuung und Marketing bilden die Ausbildungsschwerpunkte.

Die Chance, diesen Beruf abzuschließen, nutzten vergangene Woche 10 ehemalige Schülerinnen sowie 2 externe Kandidatinnen. Sie überzeugten auf ganzer Linie mit ihrem Können und ernteten sehr viel Lob von der externen Prüfungskommission. Lena Amort, Jasmin Auer, Elisabeth Braunshofer, Kathrin Döcker, Julia Dörfelmayer, Katrin Fürst, Svenja Grillhofer, Sarah Hochholzer, Stefanie Kaiblinger, Stefanie Kinast, Katharina Kromoser und Julia Niebisch dürfen nun als erlernten Beruf sowohl Betriebsdienstleisterin als auch Bürokauffrau angeben. Wir gratulieren dazu ganz herzlich.

Die Lehrabschlussprüfung BDL ersetzt die Lehrzeit für den Beruf Hotel- und GastgewerbeassistentIn.


weiterlesen »
11.09.2019  Bautagebuch September 2019:
Bautagebuch September 2019:

Das Baugeschehen am Wirtschaftshof geht zügig voran, in dieser Woche wird die Kellerdecke betoniert.
In Kürze starten auch die Bauarbeiten für den Geflügelmaststall.


weiterlesen »
11.09.2019  Kennenlerntag der ersten Jahrgänge des Mostviertler Bildungshofes im Mendlingtal
Kennenlerntag der ersten Jahrgänge des Mostviertler Bildungshofes im Mendlingtal

In der ersten Schulwoche fand der bereits zur Tradition gewordene Kennenlerntag der ersten Jahrgänge ins Mendlingtal statt.
Die Schülerinnen und Schüler hatten mit ihren Klassenvorständen Resch Maria, Oberleitner Martina und Huber Renate sowie als weitere Begleitung Herrn Klamm Andreas und den beiden Führern durchs Tal viel Spaß. Daneben gab es reichliche Informationen über das Holzdriften und die Fischzucht. Das gemeinsame Mittagessen im Gasthaus Herrenhaus und der anschließende Kurzbesuch in Waidhofen/Ybbs rundeten das Programm ab. Um 16 Uhr sind alle wieder wohlbehalten in der Fachschule Gießhübl angekommen.


weiterlesen »
11.09.2019  Wir geben Bienen Heimat
Wir geben Bienen Heimat zum Beispiel in unseren Abgestuften Wiesennutzungsflächen!
Es blühen hier die Wilde Möhre, Vogelwicke, Wundklee, Rotklee, Kartäuser Nelke und jetzt bereits die Herbstzeitlose.


weiterlesen »
09.09.2019  Master of Waste 2019/20
Master of Waste 2019/20
Mit dem Mülltrennsystem vertraut werden und zur Mitarbeit beim Mülltrennen wurden auch heuer wieder die ersten Jahrgänge von den dritten Jahrgängen des LBHM in der Schuleingangsphase eingeschult. Die Schüler lernten die Müllstationen im und außerhalb des Hauses kennen, wurden mit dem Dienstablauf vertraut gemacht und durchleuchteten die einzelnen Müllfraktionen auf ihre Richtigkeit.
In Gruppen wurden die einzelnen Fraktionen (Bio, Metall, Plastik, Papier und Restmüll) bearbeitet und unserer Expertin Frau Baier vom Abfallwirtschaftsverband präsentiert. Durch Frau Baier konnten wir zusätzlich an Fachinformationen gewinnen und offene und ungewisse Fragen geklärt werden.
Auf ein gutes gemeinsames Trennen im Schuljahr 2019/20.


weiterlesen »