LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
Gießhübl in facebook
Mostropolis
naturverrückt
Natur verrückt

„Pflanzenproduktion 4.0 – Precisions Farming“

lautete das Thema der Veranstaltung die am 2. Juni 2017 am Mostviertler Bildungshof Gießhübl gemeinsam mit LLWK NÖ, LFI und dem Maschinenring abgehalten wurde.

Am Vormittag wurde ein interessanter Querschnitt über die Entwicklung von Parallelfahrsystemen und GPS sowie ein Ausblick in die Zukunft über mögliche Entwicklungen und Einsatzmöglichkeiten von Dipl. HLFL Ing. Mandfred Nadlinger / BLT Wieselburg gegeben.

Steuerungstechnik von Hackgeräten mit Kamerasteuerung beleuchtete Ing. Christoph Berndl von der Bildungswerkstatt Mold.

Die Möglichkeiten von teilflächenspezifischer Bestandesführung mit dem Sensorsystem ISARIA wurde von Dipl. Ing Bernhard Limbrunner von der Fa. Fritzmeier Umwelttechnik vorgestellt.

Den Vormittag rundete ein Bericht über praktische Erfahrungen mit GPS, Section Control und teilflächenspezifischer Saatstärke von Patrik Noz von der Weinland Agrar GmbH ab.

Die vier informativen Vorträge brachten einen tollen Einblick in die technischen und pflanzenbaulichen Möglichkeiten, die GPS, RTK, Sensorsysteme und Kamerasteuerung für den Landwirt bieten.

Am Nachmittag gab es den praktischen Einsatz dieser Technik auf einem Mais- und Weizenfeld des Mostviertler Bildungshofes Gießhübl zu sehen. Dabei kam folgende Technik zum Einsatz

-          Sämaschine mit RTK Section Control (Mais wurde schon im Vorfeld gesät)

-          Düngerstreuer mit RTK Teilbreitenschaltung

-          Feldspritze mit GPS Teilbreitenschaltung

-          Reihenhackgerät mit Kamerasteuerung

-          Hydro N-Tester zur Ermittlung des Düngebedarfes (N)

-          ISARIA Sensorsystem

-          Topsoil Mapper Sensortechnik zur Bodenkartierung

-          Drohne im landwirtschaftlichen Einsatz

Der gute Besuch der Vorträge am Vormittag und am praktischen Einsatz der Technik am Nachmittag zeigt das rege Interesse der Landwirte an dieser zukunftsweisenden Technik. Es wurde ein wunderbarer Überblick über die aktuellen technischen Möglichkeiten in der Pflanzenproduktion gegeben, die eine tolle Ergänzung in der Entscheidungsfindung, eine deutliche Entlastung der Landwirte darstellen und eine deutliche Verbesserung der Arbeitsqualität (Vermeidung von Überlappungen, die Kosten verursachen und die Pflanzen in ihrem Wuchs stören) liefern.