headerBild
headerBild
headerBild
english version
Logo Oekolog

Gießhübl in facebook
Speiseplan
Mostropolis
naturverrückt
Natur verrückt

Jawohl Bayern – Fachexkursion 3 A!

1. Tag:
Am Di, 28.05.19 fuhren wir in Gießhübl los zu unserem ersten Betrieb – dem
Lohnunternehmen Burghartswieser in Übersee (Deutschland). Nach einer
mehrstündigen, sehr interessanten Führung gab es noch eine „ Brotzeit“
(typisch bayrisch).
Danach fuhren wir nach München in unser Hotel und erkundeten abends die
sehr schöne, beeindruckende Innenstadt – Rathausplatz, Viktualienmarkt usw.

 2. Tag:
Frühmorgens nach dem Frühstück zogen wir los, mit dem Bus nach Marktoberdorf.
Die Firma Fendt war unser Ziel. Die Führung war sehr lehrreich, spannend und sehr, sehr
interessant. Wir gingen 3 km und 192 Stufen, um die Produktion von den Rohmaterialien,
bis zum fertig überprüften Traktor zu verfolgen.
Unser nächstes Ziel waren die Bavaria Filmstudios in München, wo wir zuerst Spaß im
4 D-Kino hatten und viele Tricks kennenlernten bei der anschl. Führung.
Einige davon konnten wir sogar probieren, diese wurden auch im Video aufgezeichnet.

3. Tag:
Christi Himmelfahrt:  Sportlich bewegten wir uns in der Therme Erding bei den
Rutschen und beim Schwimmen in der größten Therme Europas. Wir hatten traumhaftes Wetter.

4. Tag:
Führung im Deutschen Museum – Flugwerft. Mit Interesse folgten wir den interessanten
Ausführungen von Hr. Eisenbach, über die Entwicklung und den Einsatz der verschiedensten Flugzeuge in den letzten 120 Jahren. Die erste Passagiermaschine war genau für 4 Personen.

Am späten Nachmittag betätigten wir uns sportlich – beim Kart fahren, beim Minigolf und beim
Bowling.

5. Tag:
Nach dem letzten sehr guten Frühstück im Hotel in München fuhren wir Richtung Österreich.
Bei der Betriebsführung bei Österreichs größtem Milchviehbetrieb (320 Milchkühe, ca. 300
Maststiere und ca. 350 Kälber/Kalbinnen) – Konrad Johann in Pfaffing; Bezirk Vöcklabruck
staunten wir über die Entwicklung des Betriebes bis zum heutigen Tag.

Zusätzlich bekamen wir dann noch die Möglichkeit das Lohnunternehmen Kircher in der Nähe
von Vöcklabruck zu besichtigen. Dieses Unternehmen hat sich auch sehr positiv entwickelt und
die Schüler waren begeistert vom Fuhrpark und von der Philosophie des Unternehmens.

Unser letztes Ziel erreichten wir um 15.30 Uhr. Hr. Bischof (Kugelbauer) zeigte uns seine
Bioschweine, die er für den Mostheurigen mästet.
Wir besichtigten auch seinen neu erbauten Entenstall für 3000 Mastenten. Sehr interessant,
wie sich hier der Markt entwickelt hat.

Einen netten Abschluss hatten wir bei einer köstlichen Meterjause beim Kugelbauer.
Wir kamen gesund und voller Motivation und mit interessanten Erfahrungen in Gießhübl an.