headerBild
headerBild
headerBild
english version
Logo Oekolog

Gießhübl in facebook
Speiseplan
Mostropolis
naturverrückt
Natur verrückt

 

Sehr geehrte Interessentinnen und Interessenten an der Ausbildung zum Landw. Facharbeiter!

 

Im Herbst 2017 wurde ein umfassendes Programm zur Neuordnung des berufsbildenden Schulwesens in Niederösterreich durch die Landesregierung beschlossen. Das Land Niederösterreich wird auf Basis dieses Programms in den nächsten Jahren 110 Millionen Euro investieren um die Fach- und Berufsschulen zu modernisieren.

 

Dieses zukunftsorientierte Vorhaben beinhaltet auch eine Neuausrichtung der landwirtschaftlichen Berufsausbildung für Erwachsene, welche auf zwei Säulen beruht:

 

1. Die Bauern- und Bäuerinnenschule

Sie haben noch nie eigenständig ein Getreidefeld von der Aussaat bis zur Ernte geführt, dann sind sie hier richtig. Diese bewährte Ausbildung umfasst hin künftig 500 Stunden wovon 150 Stunden auf praktische Übungen entfallen. Neben den theoretischen Grundlagen werden hier auch die notwendigen handwerklichen Fertigkeiten für das bäuerliche Tun vermittelt. Bis zu 25% der Ausbildung können von den Schulen in Form von „blended learning“ (individuelles Lernen mittels Computer) abgedeckt werden. Fixer Bestandteil der neuen Ausbildung sind nun auch Zertifikate wie beispielsweise 

-          die Ausbildungsbescheinigung gemäß Pflanzenschutzmittelgesetz,

-          der Tierarzneimittelanwender,

-          der Sachkundenachweis gemäß der Tierschutz-Schachtverordnung.

 

Mindestalter:                           18 Jahre mit abgeschlossener Berufsausbildung oder 20 Jahre

Kosten:                                   keine (ausgenommen Lehrmittel wie Bücher, Kopien, etc)

Aufnahmevoraussetzung:          keine

Anmeldung:                            Landwirtschaftliche Fachschule ihrer Wahl

 

Stundentafel:

 

Gegenstand                                                                                                                                                

Stunden 

Pflanzenbau*                                                                                                                                              

60 

Nutztierhaltung*                                                                                                                                              

60 

Landtechnik*                                                                                                                                              

60 

Unternehmensführung*                                                                                                                                              

80 

Politische Bildung                                                                                                                                              

20 

Wahlschwerpunkt*                                                                                                                                                

70 

Praktischer Unterricht                                                                                                                                                 

150 

 

*Gegenstand mit praktischem Unterricht  

 

In der LFS Gießhübl beginnt die Ausbildung für den nächsten Turnus im September 2019 und wird drei Semester dauern, das heißt voraussichtliche Facharbeiterprüfung im Febr. 2021.

Der Unterricht wird an 2 Abenden pro Woche (18:45 bis 22:30 Uhr) stattfinden. Zusätzlich werden 3 Blockwochen (Unterricht während des Tages von Montag bis Freitag (07:45 bis 17:00 Uhr)  und 5 Tage an Freitagen (ganztags) oder Samstagen (vormittags) geplant.

Die Umsetzung des Unterrichtes „vor dem Bildschirm (blended learning)“ wird bei Lehrgangsbeginn genau bekanntgegeben.

 

Unterricht Wahlschwerpunkt:

Der Teilnehmer/die Teilnehmerin muss sich aus folgendem Angebot (mind.) 70 Stunden auswählen.

Folgende Angebote sind geplant:

Vertiefung Rinderhaltung                                        20 Stunden

Vertiefung Schweinehaltung                                   20 Stunden

Geflügelhaltung (allgemein)                                   20 Stunden

Waldwirtschaft                                                         20 Stunden

Obstverarbeitung                                                     20 Stunden

Produktveredelung und
Direktvermarktung                                                  20 Stunden

Biologischer Landbau                                              10 Stunden

Pflanzliche Sonderkulturen                                     10 Stunden

 

Die gewählten Themenschwerpunkte sind bei Lehrgangsbeginn bekannt zu geben.

 

Wir bitten Sie, werte Interessierten an dieser Ausbildung, uns nun nochmals bekannt zu geben, ob Sie im Herbst 2019 mit dem Modell Gießhübl starten werden. (Bitte Anruf oder Mail oder schrifliche Information)

 

Sie bekommen dann eine Einladung zu einem Informationsabend (Anfang September) über den endgültigen Ablauf der Ausbildung (Organisation der Blockwochen, blended learning und weitere Informationen)

 

 

 

2. Vorbereitungslehrgang zur Facharbeiterprüfung

Sie verfügen über mindestens 2 Jahre umfassende Praxiserfahrung, haben aber noch keine landwirtschaftliche Ausbildung absolviert. Für diesen Personenkreis bietet die Landwirtschaftskammer einen Facharbeiterkurs im Umfang von 240 Stunden an. Dieser Kurs enthält keinen praktischen Unterricht, da die praktischen Fertigkeiten eine Eingangsvoraussetzung für die Teilnahme sind. Im Rahmen eines Aufnahmegesprächs wird festgelegt, ob die Interessenten und Interessentinnen die entsprechende Eignung mitbringen.

 

Mindestalter:                           20 Jahre

Kosten:                                   ca. € 1.000,-

Aufnahmevoraussetzung:       positive Absolvierung eines Aufnahmegesprächs

Anmeldung:                            Landwirtschaftskammer NÖ, Lehrlingsstelle

 

 

Diese Neuordnung der Erwachsenenbildung, welche ab dem Schuljahr 2019/20 gilt, zielt darauf ab, die Absolventinnen und Absolventen bestmöglich auf die Anforderungen der modernen Landwirtschaft vorzubereiten.

 

Für weitere Auskünfte stehen auch die Lehrlingsstelle der Niederösterreichischen Landwirtschaftskammer gerne zur (Tel.: 05 0259 26400 bzw. lfa@lk-noe.at) Verfügung.