LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
Mostviertler Bildungshof auf facebook
Mostropolis
naturverrückt
Natur verrückt
mostviertler bildungshof im facebook

Die Schüler der Landwirtschaftlichen Fachschule Gießhübl arbeiten im Praktischen Unterricht Nutztierhaltung im Schweinestall mit. Dort übernehmen sie alle relevanten und anfälligen Arbeiten wie:

    • Tierbeobachtung
    • Gesundheitsfeststellung
    • Fütterung
    • Hygienemaßnahmen
    • Abferkelmanagement
    • Besamungsmanagement
    • Synchronisationstechnik

Im 2. Modul wählen die SchülerInnen auf welche Tierart sie sich im Praxisunterricht spezialisieren wollen. Die SchülerInnen der Praxisgruppe, die sich auf  „Schweinehaltung“  vertieft haben, absolvieren eine Schwerpunktwoche „rund um die Uhr“ im Stall, in der sie praktisch alle relevanten Tätigkeiten selbst durchführen müssen.

Alle Landwirtschaftlichen Fachschulen des Bundeslandes Niederösterreich haben die Möglichkeit, im Rahmen der Modulausbildung eine Projektwoche im Schweinezentrum zu absolvieren.

Auch die höheren landwirtschaftlichen Bundesschulen wie die HBLA Sitzenberg und das Francisco Josephinum Wieselburg nützen das Angebot der praktischen Ausbildung.

Im Bereich der Erwachsenenbildung wird im Schweinezentrum hauptsächlich Abferkelmanagement und Besamungsmanagement in Form von Intensivkursen mit max. 5 TeilnehmerInnen durchgeführt. Für Weiterbildungsveranstaltungen seitens der Landwirtschaftskammer, der Fachorganisationen (VNS Gut Streitdorf) des LFI oder von Futtermittelfirmen steht das Schweinezentrum zur Verfügung.

Die Veterinärmedizinische Universität Wien absolviert im Schweinezentrum Basisausbildungsprogramme und Spezialisierungskurse für die zukünftigen Tiermediziner.