LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
Mostropolis
naturverrückt
Natur verrückt

geschichtlicher Werdegang:                   

1873 - 1903

Ackerbauschule Edthof in Viehdorf    

1929 - 1938

Volksbildungsheim Hubertendorf       

Juli 1935

Land Niederösterreich kauft das Gut Gießhübl von Freiherrn von Krafft

Ebing und baut das Gebäude für den Schul- und Internatsgebrauch um

1939 - 1945

Lehranstalt für Mädchen (Landfrauenschule und Winterschule)

Nach Kriegsende war die Schule vorübergehend Flüchtlingslager, Kaserne für russische Soldaten und Krankenhaus.

1947

Einführung der 2-semestrigen Winterschule

1951

Gründung des Absolventenverbandes

1972

Einführung der 3-jährigen Fachschule (inkl.Polytechnischer Lehrgang)

1977

Baubeginn eines größeren Zubaues für Internatsräume und eines Turnsaales 

1999

Beginn weiterer Neu- und Umbauten: 

Ausbau des Nordtraktes mit Klassenräumen, Lehrerzimmern, Küche, Speisesaal, Most- und Bodenlabor, Obstverarbeitung, Adaptierung des Internates Holzbearbeitungswerkstätten, Schweinestallungen, Maschinenhallen

Sept. 2001

Zusammenführung der beiden Fachschulen 

Gießhübl, Fachrichtung:   Landwirtschaft  und Haag,

Fachrichtung: Ländliche Hauswirtschaft 

auf dem Standort Gießhübl.

.

 

 

 

 

Schulleiter:

 

 

1935 - 1938:

Dipl. Ing. Josef Nolz

 

 

1938 - 1953:

Karl Wenk

 

 

1953 -1963:

Dipl.Ing. Alexander Kratzer

 

 

1963 - 1975:

Ing. Friedrich Schröck

 

 

1975 - 1988:

StRIng. Leopold Daxbacher

 

 

1988 - 2002:

StR Ing. Leopold Berger

 

 

2002 - Sept. 2003

OSR Ing. Franz Krickl

 

 

 seit Sept.2003:

Ing. Gerhard Altrichter